Veröffentlicht: von & gespeichert unter Endspiel, Schachtraining.

Im zweiten Teil der Serie zu Läuferendspielen geht es um die Konstellation: Läufer und Bauer gegen Bauer. Auch hier zeigt sich wieder das im ersten Teil Läuferendspiel – König und Bauer gegen König vorgestellte „Problem“ des falschen Läufers. Es wird aber sogar noch verschärft:

laeuferendspiel2-1Das schwarze Feld a1 passt zum schwarzfeldrigen Läufer und trotzdem ist es nur Remis.

1…. Kc3 2. Kc1 Le3+ 3. Kb1 Kd2 4. Ka1 Kc2 Patt. Würde der Bauer auf a4 stehen so könnte der König auf a3 eindringen und den weißen Bauern erobern.

laeuferendspiel2-3laeuferendspiel2-2

 

Obwohl Schwarz den Läufer mehr hat kann er das nicht gewinnen. Solche Stellungen sind wie Festungen. Diese Motivkenntnisse helfen beim Übergang ins Endspiel und garantieren so manchen Erfolg (bzw. ein Remis).

laeuferendspiel2-4

Die Idee ist einfach: Der weiße König zwingt den Bauen auf b3 zu gehen und danach muss er sich in Richtung c1 begeben. 1. Kd4! (Es droht b3! Und nach 2. … Lxb3 3.Kc5) b3 2. Kd3!

 laeuferendspiel2-5Schwarz gewinnt

Hier funktioniert keine Festung, weil der weiße König einfach auf die a-Linie abgedrängt wird.

1.Ke4 c3 2. Ke3 Kg3 3. Ke2 Kg2 4. Ke1 Kf3 5. Kd1 Kf2 usw.

 

Folgende Schlussfolgerung ergibt sich: Es ist möglich mit a, b, g und h Bauer eine Festung auf zubauen, mit c, d, e und f geht das nicht! Nut mit den äußeren Bauern lässt sich ein Pattmotiv umsetzen. Kommen wir zu einem Anwendungsbeispiel (mit einer überraschenden Ausnahme/Wendung):

 laeuferendspiel2-6H. Weenink, 1922

Schach-Variante 1  : 1.Lh7 Kc3 2. Kb5 Kd4 3. Kc6 Ke5 4.g6 (4.Kd7 g6! 5. Ke7 Kf5 und der Bauer ist weg) Ke6! 5. Lg8+ Ke7 und Schwarz erlangt die gewünschte Stellung.

laeuferendspiel2-7

Schach-Variante 2 : 1.Kb4 Kxc2 2. Kc4 Kd2 3. Kd4 Ke2 4. Ke4 Kf2 5. Kf4 Kg2 6. Kg4 g6! Remis. Der weiße König schafft nicht g6 abzuholen.

 

laeuferendspiel2-8

 

Schach-Variante 3 :

Kaum zu glauben 1.Lb1! Das Läuferopfer bringt den Sieg. 1. … Kxb1. (Es nützt auch nicht wenn Schwarz das Opfer ablehnt 1. …Kc3 2. Kb5 Kd4 3. Kc6 Ke5 4.Kd7! g6 5. Ke7! Kf4 6. Kf6 gewonnen)

 

laeuferendspiel2-9Noch mal die Grundstellung der Übersicht wegen:

laeuferendspiel2-6

1.Lxb1 Kxb1 2. Kb3 Kc1 3. Kc3 Kd1 4. Kd3 Ke1 5. Ke3 Kf1 6. Kf3 Kg1 7. Kg3 Kf1 (7. … g6 würde in dem Fall nicht zum Remis führen, du weißt nicht warum?! Nimm dir ein Schachbrett und probiere es aus. Nur durch häufiges Schachtraining wirst du besser 😉 ) 8. g6 Ke2 9. Kf4 mit Gewinn.

Quelle: Juri Awerbach Läufer und Springerendspiele Sportverlag Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.