Veröffentlicht: von & gespeichert unter Schachtraining, Strategie.

Die heutige Lektion bezieht sich auf die Anwendung der Stellungsbeurteilung im Schach. Die Grundlagen hierfür haben wir bereits im Artikel Stellungsbewertung gelernt. Als Quelle dieser Schachlektion dienen also wieder die Sieben Kriterien der Stellungsbwertung nach Karpow und Mazukewitsch (Quelle: “Stellungsbeurteilung und Plan”, Karpow und Mazukewitsch, ISBN: 3-328-00170-0, 1. Aufl. Berlin).

Schauen dir bitte dieses Diagramm an, und bewerte alle bekannten Kriterien. Erst Anschließend bitte die Lösung hier anschauen.

anwendung-stellungsbewertung-schach

Weiterlesen »

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Onlineschach.eu, Schach-News.

Es freut mich, dass ich euch ein paar Neue nützliche Informationen rund um unser gemeinsames Hobby präsentieren darf:

1. Schachstatistik in Deutschland

Hier findet Ihr eine Übersicht über alle Schachverbände und wieviele untergeordneten Verbände, Vereine und Schachspieler es gibt. Zur Zeit gibt es Deutschland 85498 Schachspieler in Vereinen. (Stand Mai 2014)

2. Schachspieler Suche

Ihr wollt wissen wie gut oder schlecht euer nächster Gegner beim Mannschaftskampf ist?! Kein Problem, gebt ihn einfach den Namen (oder einen Teil davon) in die Suchmaske ein und schaut euch seine Daten an. Sehr interessant ist hierbei die DWZ-Entwicklung der letzten Jahre, so kann man leicht erkennen, ob der Spieler eher schwächer ist/wird oder eher stärker.

3. Vereins Suche

Ähnlich wie bei den Schachspieler könnt ihr auch nach Schachvereinen Suchen. Zum Beispiel wenn ihr in Erfurt einen Schachverein sucht, gebt einfach „Erfurt“ ein. Hierbei ist zu beachten, dass unter umständen nicht alle Vereine in Erfurt angezeigt werden, da beispielsweise ein Vereinsname wie „Schnelle Springer“ nicht gefunden wird. Um eine Vollständige Liste der Vereine in einem Verband zu bekommen, könnt ihr aber über die Schachstatistik navigieren.

4. Verbinden von onlineschach.eu und der DWZ-Karteikarte

Wenn ihr euren Account von onlineschach.eu mit der DWZ-Karteikarte verbinden wollt, ist dies nun möglich. Beispielhaft ist das auf meiner Profilseite einsehbar:

Strauch Martin – DSB

Bieber – onlineschach.eu

Die Zuordnung werde ich vorerst nur persönlich von Hand durchführen um Missbräuche vorzubeugen. Ansonsten hätten wir vermutlich bald sehr viele Großmeister bei uns ;-). Wenn man angemeldet ist, finden man unter „Profil“ noch mal eine entsprechende Information dazu.

 

Die Daten für diese Funktionalität kommen vom Deutschen Schachbund. Hier möchte ich insbesondere Herrn Langer danken, der sich sehr kompetent und freundlich um mein Anliegen bezüglich der Veröffentlichung hier gekümmert hat. So musste z.B. der Datenschutzbeauftragte einbezogen werden, und das Präsidium informiert werden. Vielen Dank.

 

Noch eine kleine Ankündigung in eigener Sache: Es wird die nächsten 2 Monate keine Updates mehr geben und ich werde auch nur noch als „normaler Nutzer“ Schach spielen. Hintergrund ist, dass ich in Elternzeit bin ;-). Ich bitte hierfür um Verständnis, dankö.

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Endspiel, Schachtraining.

Nach einer längeren Pause gibt es jetzt den finalen Artikel zum Thema „Turm mit Bauern gegen Turm“. Erneut ist das Buch “Schachendspiele (Turmendspiele) Juri Awerbach und Phiskultura und Sport 1984″ Grundlage des Schachtrainings.

  1. Turm ist stärker als Bauern
  2. Turm ist stärker als Bauern ist aber Remis
  3. Bauern sind Stärker als der Turm
  4. Bauern sind Stärker als der Turm ist aber Remis
endspiel-turm-bauern-4-1

Bild 1. Prokesch, 1942 Schwarz am Zug Remis

Weiterlesen »

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Endspiel, Schachtraining.

Weiter geht es mit dem dritten Teil der „Turm mit Bauern gegen Turm“-Serie. Erneut ist das Buch “Schachendspiele (Turmendspiele) Juri Awerbach und Phiskultura und Sport 1984″ Grundlage des Schach-Artrikels.

    1. Turm ist stärker als Bauern
    2. Turm ist stärker als Bauern ist aber Remis
    3. Bauern sind Stärker als der Turm
    4. Bauern sind Stärker als der Turm ist aber Remis

turmendspiele-3-1Bild 1. Reti, 1927 Schwarz am Zug Gewinnt

1…. Kd2! (es droht Ke2 und f1D) 2. Th1 (mit der Idee, falls  2. … Ke2? 3. Txh2 und f2 Bauer ist gefesselt und mit Gewinn für Weiß) 2. … Kd3 (Der  Turm ist gebunden an die erste Reihe und kann nicht h2 nehmen, schwarz dagegen nutzt die Opposition und Zugzwang aus z.B. 3. Ke5 Ke3 4. Kf5 Kf3 5. Kg5 Kg2 mit Gewinn für Schwarz oder  3. Kc5 c3! 4. bc Ke4! (4. … Ke3? 5. Kc4 Kf3 6. Kd3 Kg2 7. Ke2 Kxh1 8. Kxf2 und Schwarz kann das nicht mehr gewinnen) 5.  Kc4 Ke3 6. a4 a5 7. Kd5 Kf3 8. Kd4 Kg2 9. Ke3 f1D) 3. a3 a6 4. a4 a5 5. Kc5 c3! 6. bc Ke4! 7. Kc4 Ke3 Weiß ist in Zugzwang und muss mit dem König wegziehen 8. Kd5 Kf3 9.Kd4 Kg2 10. Ke3 f1D und Schwarz gewinnt.

 turmendspiele-3-2Bild 2. Aus der Praxis,  Leningrad 1962, Schwarz am Zug

 Auf den ersten Blick scheint, dass hier keiner gewinnen kann z.B. 1. … c1D 2. Txc1 bcD 3. d8D, doch der weiße König hat eine unglückliche Stellung was dem Schwarzen hilft! 1. … b1D! (2. d8D Dd1+ nach dem Damentausch bekommt Schwarz noch eine Dame 3. Dxd1 cdD+ und das gilt theoretisch gewonnen) aus dem Grund versucht Weiß  noch zu tricksen 2. Th8+ (2. … Kxh8? 3. d8D Kg7 4. De7+ mit Dauerschach)  doch das hilft nicht 2. … Kg7! 3. Tg8+ Kf7 4.  Tf8+ Ke6! und nach 5. d8D kommt wieder der Damentausch 5. … Dd8+ 6. Dxd8 cdD+. Mit Gewinn für Schwarz.

 turmendspiele-3-3Bild 3. W. Kalandadze 1972 Weiß am Zug gewinnt

 Nach 1.Kb7 will Weiß einfach sich eine Dame holen doch nach 1. … Tb3+ muss Weiß die Situation richtig berechnen und zu richtige Schlussfolgerung kommen.

 

Variante 1. Nach 1. Kb7 Tb3+ 2. Ka6 meint weiß sich verstecken zu können 2. … a3 3. a8D a2 4. Dh8 doch man stellt fest, dass der König unglücklich steht und die Dame kann nicht einmal Schach geben. 4. … Ta3+ 5. Kb6 a1D und Schwarz gewinnt.

Variante 2. Aber  vielleicht ist die Idee gar nicht mal so Dumm den König nach a6 zu bringen, man muss nur etwas erkennen.  1. Kb7 Tb3+ 2. Kc7 Tc3+ 3. Kd7 Td3+ 4. Ke7 Te3+ 5. Kf7 Tf3+ 6. Kg7 Tg3+ 7. Kh7  Th3+ 8. Kg7 jetzt läuft der König einfach zurück 8. … Tg3+ (Interessant zu analysieren 8. … a3 9. a8D obwohl es für Weiß theoretisch gewonnen ist, dennoch ist es nicht so einfach) 9. Kf7 Tf3+ 10. Ke7 Te3+ 11. Kd7 Td3+ 12. Kc7 Tc3+ 13. Kb7 Tb3+ 14. Ka6 a3 15. a8D a2 16. Dh8+ jetzt  stellt man fest, dass die Dame mit Hilfe des Schachs auf das Feld a1 kommen kann und vorher hat der eigene Bauer auf h3 den Gewinn verhindert. 16. … Kg2 17. Da1 Ta3+. Weiß gewinnt aber mit sehr viel Mühe.

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Endspiel, Schachtraining.

Wir setzten heute das Schachtraining zum Thema Turm mit Bauern gegen Bauern fort. Der Rote Faden stammt wieder aus dem Buch “Schachendspiele (Turmendspiele) Juri Awerbach und Phiskultura und Sport 1984″

  1. Turm ist stärker als Bauern
  2. Turm ist stärker als Bauern ist aber Remis
  3. Bauern sind Stärker als der Turm
  4. Bauern sind Stärker als der Turm ist aber Remis

endspiel-turm-bauer-vs-bauer-2-1    Bild 1. Gorwiz und Kling, 1851 Schwarz am Zug Remis

Weiterlesen »

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Schachtraining, Strategie.

Hier werden 7 Richtlinien für die Bewertung einer Stellung vorgestellt und eine kleine Anwendung.

Sieben Kriterien der Stellungsbwertung nach Karpow und Mazukewitsch (Quelle: „Stellungsbeurteilung und Plan“, Karpow und Mazukewitsch, ISBN: 3-328-00170-0, 1. Aufl. Berlin):

 

  1. Materielles Kräfteverhältnis
  2. Vorhandensein unmittelbarer Drohungen
  3. Lage der Könige (ihre Gefährdung)
  4. Beherrschung offener Linien
  5. Bauernstruktur, schwache und starke Felder
  6. Zentrum und Raum
  7. Entwicklung und Anordnung der Figuren

Weiterlesen »

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Allgemein.

Beim letzten Punktspiel gegen Gera war ich bereits nach einer Stunde mit meiner Partie fertig. Mein Gegner hat den Fehler gemacht, in einer ihm unbekannten Eröffnung zu schnell zu ziehen. Aber schaut selbst:

 

1. e4 c5 2. Sf3 Sc6 3. c3 d5 4. exd Dxd 5. d4

strauch-walther

Eine typische Stellung in der Alapin-Variante von Sizilianisch.

5. .. cxd4 (mit diesem Zug sollte man noch warten, ist aber kein grober Fehler) 6. cxd4 Lb4 6. Sc3 Dd7 ????

strauch-walther-2

Nach Dd7 habe ich erst einmal 15Minuten auf’s Brett geschaut, weil ich nicht glauben konnte dass ein Spieler in der Landesklasse solch einen Fehler macht. Nach intensiven Rechnen konnte ich aber die Vorbereiung dieser Variante ausschließen und entschied mich meinen Bauern nach d5 zu rücken. Die Partie ging noch ein paar Züge weiter, aber Schwarz hatte sich bereits aufgegeben.

So konnte ich bereits nach einer Stunde einen Sieg für die Mannschaft erreichen. Bei einem Auswärtsspiel aber nicht gerade sehr erquickend da man ja noch auf 3-4 andere Spieler warten muss bis das erste Auto wieder heim fahren kann.

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Endspiel, Schachtraining.

In diesem komplexen Schachendspiel gibt es keine bestimmten Techniken wie in Turm gegen Bauer oder Turm gegen Turm und Bauer, man kann diesen Endspiel lediglich in Kategorien einordnen.

Es gibt 4 Kategorien:

  1. Turm ist stärker als Bauern
  2. Turm ist stärker als Bauern ist aber Remis
  3. Bauern sind Stärker als der Turm
  4. Bauern sind Stärker als der Turm ist aber Remis

Weiterlesen »