Doppen beim Schach

Antworten
Gast

Doppen beim Schach

Beitrag von Gast » 02 Okt 2010, 12:00

Was haltet ihr davon? ich hab mal ein Prospekt gesehen die Versuchskandidate für Tests dafür suchten und das viele gute Spieler nach einem Spiel den Urin test verweigerten. Aber gibt es tatsächlich mittel die das Schachspiel verbessern können? Bringt es was die Konzentration zu stärken wenn man sich doch eh schon voll auf das Spiel konzentriert? Ich hab bemerkt das ich besser spiele wenn ich Kaugummi kaue... Trinken sollte man natürlich auch viel.

Gast

Re: Dopen beim Schach

Beitrag von Gast » 02 Okt 2010, 18:24

aha,... danke für die infos, aber ich meinte ja illegale und ob es so möglich ist das Schachspiel deutlich zu verbessern, wie z.B. bei Fahrradrennen.

Gast

Re: Doppen beim Schach

Beitrag von Gast » 04 Okt 2010, 16:51

Dopen beim Schach ist eine schwierige Sache. Ich hab mich jetzt ein bisschen erkundigt und es gab schon eine menge von Doping-Fällen.
Es gibt Substanzen die die Konzentration- und Leistungsfähigkeit steigern können: Der Wirkstoff Modafinil, als Mittel gegen Narkolepsie eingesetzt, macht wach und aktiv, Fluexotin als Wirkstoff in Antidepressiva vertreibt negative Emotionen und wirkt motivationsfördernd, und Methylphenidat, als Wirkstoff gegen das sogenannte Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom eingesetzt, fördert die Konzentration und Leistungsfähigkeit. :ugeek:

Auch werden im Schach Doping Kontrollen durchgeführt seit Schach zu einer Olympischen Sportart gehört. Es ist eine harte Diskussion entstanden, ob dies notwendig ist, manche Schachspieler haben ihre Teilnahme an einem Turnier deshalb auch abgesagt, weil sie das als absurd, Vertrauens unwürdig und unter ihrem Niveau fanden und da es auch noch keine bewiesene Substanz gibt die das Schachspiel verbessern kann, aber auf der anderen Seite wie viele Kannen Cafe darf ein Großmeister vor einem Schachspiel trinken?

Jetzt ist also die Frage ob, mit was und wie viel das Schachspiel mit speziellen Substanzen verbessert werden kann.
-Und natürlich nicht die Intelligenz amnon :roll:

Gast

Re: Doppen beim Schach

Beitrag von Gast » 04 Okt 2010, 18:10

..........

Doping im Schach ist ein richtiges Thema! Hab ich an irgend einer Stelle gesagt das ich meine Leistungen im Schach durch solche Substanzen verbessern will?, ich denke nicht. Mich interessiert es einfach was man sich unter dopen beim Schach vorstellt.

-irgendwie passte das ganze Thema nicht besonders gut in die Fun-Ecke

Bieber
Site Admin
Beiträge: 499
Registriert: 09 Aug 2009, 16:44

Re: Doppen beim Schach

Beitrag von Bieber » 04 Okt 2010, 20:42

Failix hat geschrieben:..........

Doping im Schach ist ein richtiges Thema! Hab ich an irgend einer Stelle gesagt das ich meine Leistungen im Schach durch solche Substanzen verbessern will?, ich denke nicht. Mich interessiert es einfach was man sich unter dopen beim Schach vorstellt.

-irgendwie passte das ganze Thema nicht besonders gut in die Fun-Ecke
jupp, deswegen habe ich es mal verschoben ;-) perfekt passt der Bereich zwar net... aber besser als vorher

im Deutschen Schachbund ist Doping ja auch verboten... weil man olympisch sein will:
http://schachbund.de/intern/doping/index.html

ich find es persönlich übertrieben... wenn ich mal ne freie Minute habe werd ich auch mal nen längeren Text darüber schreiben^^

Bieber
Site Admin
Beiträge: 499
Registriert: 09 Aug 2009, 16:44

Re: Doppen beim Schach

Beitrag von Bieber » 05 Okt 2010, 17:09

okay, habe ne neue Rubrik angelegt ;-) hier sollte es jetzt gut aufgehoben sein :)

Antworten