Jeremy Silman - Gestörte Gleichgewichte: Der richtige Ansatz

JurassicDaniel

Jeremy Silman - Gestörte Gleichgewichte: Der richtige Ansatz

Beitragvon JurassicDaniel » 24 Aug 2012, 10:22

Im Augenblick spiele ich nach den Ratschlägen von Jeremy Silman - Gestörte Gleichgewichte. Ich finde diesen Ansatz sehr sinnvoll. Welche Erfahrungen habt ihr damit und welche anderen Ansätze könnt ihr empfehlen?

PatrickKasparov

Re: Jeremy Silman - Gestörte Gleichgewichte: Der richtige An

Beitragvon PatrickKasparov » 26 Aug 2012, 12:16

Ich weiß nicht genau, was damit gemeint ist, weil ich das Buch selbst noch nicht gelesen habe, aber grundsätzlich ist ein System, bei dem du "Ungleichgewicht" erschaffst gut, wenn du gegen schlechtere Spieler spielst, gegen die du gewinnen möchtest. Denn du musst deinen Gegnern ja die Chance geben, Fehler zu machen und das machen sie nun mal weniger in Stellungen, in denen alles ausgeglichen und womöglich noch fast symmetrisch ist.

Rommel
Beiträge: 26
Registriert: 23 Feb 2012, 09:29

Re: Jeremy Silman - Gestörte Gleichgewichte: Der richtige An

Beitragvon Rommel » 10 Mär 2013, 13:18

Silman: Viele Worte, wenig Inhalt.


Zurück zu „Strategie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast